W-LTW-49 Hiltrud Schmutzler-Jäger

„Grüne Politik machen, die bewegt, die in Bewegung ist, die sich auch was traut…“

Diesem Leitbild verbunden und mit kommunal- und regionalpolitischer Erfahrung im Rücken, möchte ich mich in den mir ans Herz gewachsenen Bereichen der Planungs- und Wohnungspolitik und dem mich auch aktiv ein Leben lang begleitenden Bereich des Sports einbringen.

Zumal ein zentrales landespolitisches Thema auch die kommunale Wohnraumversorgung sein wird. Neben der Förderung unterschiedlicher Wohnformen, wird insbesondere die zwingend notwendig gewordene Schaffung von bezahlbarem Wohnraum – auch für die geflüchteten Menschen – eine Herausforderung für das Land werden.

Das bestehende Wohnungsbauförderungsprogramm des Landes, das dem Bedarf an Sozialwohnungen Rechnung tragen will, ist hier ein Schritt in die richtige Richtung und muss aufgrund unterschiedlicher Interessen weiterhin gesteuert werden!

Auch die Ausweisung von neuem Wohnbauland führt gerade in den Ballungsstädten bei Grünen häufig zu Zielkonflikten zwischen der Notwendigkeit zur Bereitstellung neuer Wohnbaulandflächen und dem Erhalt von Freiflächen. Hier gilt es – wie bei der Gewerbeflächenausweisung – über den Landesentwicklungsplan bzw. RFNP stärker zu steuern, um möglichen Kanniballisierungseffekten entgegenzusteuern.

Neben vielen, wichtigen Themen gerät der Sport oft  – auch aufgrund der Konsolidierungszwänge des Landes und  der Stärkungspaktkommunen – aus dem Blick.

Dabei sollte gerade dem Sport mit seinen vielschichtigen Angeboten und neuen Trends viel mehr Augenmerk geschenkt werden. Nicht nur die Prävention im Gesundheitsbereich, sondern auch die sozial-integrative Kraft des Sports wird nach wie vor zu wenig honoriert und die Vereine zu wenig bei der Wahrnehmung dieser gesellschaftlich wichtigen Aufgaben unterstützt. Hierfür und für eine zukunftsorientierte Planungs- und Wohnungspolitik möchte ich mich gerne in der nächsten Landtagsfraktion gemeinsam mit Euch einsetzen.

Mit herzlichen, grünen Grüßen

Hiltrud Schmutzler-Jäger

Biografie

Kandidatur für einen aussichtsreichen Listenplatz auf der Reserveliste zur Landtagswahl 2017 53 Jahre alt, (2 Kinder 23/26 Jahre), gebürtige Essenerin. Dipl. Sozialwissenschaftlerin. Seit 17 Jahren für die Grünen im Rat der Stadt Essen, davon 13 Jahre als Fraktionssprecherin für die Bereiche Haushalt, Finanzen, Stadtplanung, Sport verantwortlich. Im Aufsichtsrat der Stadtwerke Essen, der EVV, Vorsitzende der Gemeinschaft Essener Turnvereine, Mitglied im Essener Stadtsportbund. Seit 2014 in der Grünen RVR Fraktion und Mitglied im Vorstand des Bezirksverbandes Ruhr.

PDF

Download (pdf)