W-LTW-38 Inga Kretzschmar

Liebe Freundinnen und Freunde,

Am 26.06.2016 wurde bekannt, dass nun auch in den USA zum ersten Mal ein „Supererreger“, ein multiresistentes Bakterium, entdeckt wurde.Laut WHO sind in Europa pro Jahr ca. 400.000 Menschen mit resistenten Keimen infiziert, 25.000 davon sterben weil keine Medikamente zur Verfügung stehen.

Um dem Entgegenzuwirken sehe ich folgenden Handlungsbedarf:

Zum Einen gelangen Antibiotika über das Fleisch der Tiere aus Massentierhaltungen in den menschlichen Organismus. Ich setze mich für eine artgerechte Tierhaltung im Rahmen einer bäuerlichen, ökologischen sowie nachhaltigen Landwirtschaft ein.

Zum Anderen gelangt es aber auch über unser Trinkwasser zu uns. Die aktuellen Filtersysteme in den Kläranlagen filtern die von Tier und Mensch ausgeschiedenen Antibiotika nicht (!) heraus. Alle Kläranlagen sollten mit den modernsten und wirksamsten Filtern ausgerüstet werden

Um eine Infektion mit einem multiresistenten Keim vorzubeugen, gilt es bessere Hygienische Standards in den Krankenhäusern zu etablieren und damit die Ansteckungsquote in zu minimieren.

Aber ein Zeitalter ohne Einsatz von Antibiotika?

So ehrlich müssen auch wir Grünen sein, bei der Vielzahl an Krankheiten können wir nicht darauf verzichten. Daher müssen wir auch dafür Sorge tragen, dass weiter an neuen Antibiotika und Virostatika geforscht wird.

Weitere Themen, für sich hier anknüpfen und für die ich mich einsetzen werde:

Für ein gesundes Gewässer, den Eintrag von Gülle stoppen und den Einsatz von Pestiziden wie Glyphosat auf Feldern verhindern.

– Eine Gentechnikfreie und artenvielfältige Landwirtschaft, Zusammenschlüsse von Bayer und Monsanto darf es unter diesem Gesichtspunkt nicht geben.

– Den Zugang zu lebenswichtigen Medikamenten und Heilungsmethoden für jedermann zu ermöglichen, unabhängig von seinem Einkommen.

Ich freue mich auf Eure Unterstützung für ein natürliches und gesundes NRW!

Eure Inga

Biografie

geb. 07.09.1984 in Steinheim (Westf.), verheiratet, 1 Tochter (geb. 06.2016). Zum Studium der Chemie und zur Promotion nahe Stuttgart gelebt, ein halbes Jahr für ein Praktikum in Basel. Als Lehrerin tätig am Gymnasium Horn-Bad Meinberg (Mathe, Chemie, Physik). Derzeit in Elternzeit. Seit 2004 Mitglied, seit 2016 Sprecherin des KV Lippe, seit 2015 Delegierte im Bezirksrat OWL, seit 2014 Sachkundige Bürgerin im OV Schieder-Schwalenberg (Bereich Soziales und Tourismus). Hobbies: Segeln, Segelfliegen (Mitglied im Landeskader NRW 2003-2005, Teilnahme an Deutschen Meisterschaften), Wandern, lesen.    

PDF

Download (pdf)