W-LTW-68 Jürgen Prekel

NRW hat international als Standort für Industrie und Handel einen guten Ruf. Ca.99 % der Betriebe sind kleine und mittlere Unternehmen (KMU). Innovative Spin-Offs und Start-Ups der Green & Blue Economy sind hier zu Hause. Der ökologische Wandel wirkt als Wirtschaftsmotor und wird uns weiter helfen, die Marke „Made in NRW“ zu etablieren. Nicht nur die Politik, sondern auch die Unternehmen haben großes Interesse, sich den Herausforderungen zu stellen. Ein wichtiger Erfolgsgarant liegt dabei im klaren JA zu einem auf Nachhaltigkeit und fairen Handel ausgerichtetes Wachstum, in dem die ökonomischen Interessen den ökologischen Zielen folgen. An der Schnittstelle zwischen Unternehmen und unseren ökologischen und sozialen Ansprüchen möchte ich helfen, neue Akzente zu setzen und die besten Argumente gegen rechts zu liefern: Zukunftsfähige und fair bezahlte Arbeit. NRW verfügt über gute Voraussetzungen, wie international anerkannte Hochschulen. Die Anbindung an Wissenschaft und Forschung sowie die Förderung der jungen Unternehmen, ist eine zentrale Aufgabe. Auch die Hürden bei der Kreditvergabe sind nicht zu unterschätzen. Arbeit und Freizeit wachsen zusammen. Anders als noch vor wenigen Jahren, gehen Frau/ Mann nicht mehr „in die Firma“ oder „ins Werk“ sondern sie arbeiten projektbezogen via WWW , ortsunabhängig, immer öfter in Kreativ-Quartieren und innerhalb ihres individuellen Zeitmanagements. Wir brauchen einen Masterplan NRW, der auch „dicke Bretter“ bohrt: Z.B. eine neue Strategie der Gewerbesteuersätze und das kritischen Hinterfragen der fünf Regierungsbezirke. Langzeitarbeitslosigkeit und sozialer Unfrieden sind abermals nach 1933 der Nährboden für radikale Gedanken und Extremismus. Es gilt Sicherheit zu vermitteln und das Vertrauen in die visionäre Wirkungskraft GRÜNER Politik zu stärken. Nach meiner Überzeugung müssen wir uns dabei öfter von fest gefahrenem Denken in Ressort-Kategorien lösen und vernetzter und übergreifender agieren.

Biografie

Jürgen Prekel Geboren 1958 in Bochum - Abitur am Schalker Gymnasium - Studium der Ev. Theologie und Philosophie an den Universitäten Bochum und Heidelberg - Industriekaufmann - Internationaler Produktmanager - seit 2004 selbständiger Unternehmer in der Kreativwirtschaft – verheiratet - 2 Kinder - seit  2014 Vorstandssprecher der Grünen im KV Gelsenkirchen Nach dem positiven Votum meines Kreisverbandes im Mai 2016 und dem Erhalt des vierten offenen Votums für die Landesliste im Ruhrbezirk bewerbe ich mich hiermit für die Landesliste der NRW Grünen.  

PDF

Download (pdf)