W-LTW-36 Jutta Velte

Liebe Freudinnen und Freude,

Vielfalt, Teilhabe, Gleichberechtigung – der Weg zu einer inklusiven Gesellschaft ist steinig und Integration ist anstrengend. Und bereichernd. Als integrationspolitische Sprecherin wird mir jeden Tag auf´s Neue klar, wie unendlich reichhaltig und vielfältig unsere Gesellschaft ist. Die Diskussion um den „Integrationsplan für NRW“ hat gezeigt, wie  viel positive Energie in unserer nordrhein-westfälischen Gesellschaft steckt. Die konstruktiven Vorschläge der NGOen, der Migrantenselbsthilfeorganisationen, der Antidiskriminierungsstellen, der Kirchen, der Ehrenamtsinitiativen und vieler anderer haben den Plan belebt und verbessert.

Die aktuellen Diskussionen zur Abschottungs- und Sicherheitspolitik, die Vorschläge der CDU-Innenminister zeigen aber auch: Es ist noch ein weiter Weg bis zu einer Offenen Gesellschaft, deren Verwirklichung für uns GRÜNE unverwechselbar zu unserer Identität gehört und mit der wir identifiziert werden.

Es braucht uns GRÜNE. Denn in einer Welt, die als verunsichernd erlebt wird, braucht es unsere klare und eindeutige Haltung für Vielfalt und Gleichberechtigung gegen Ausgrenzung und Abwertung. Der Wahlkampf wird nicht einfach werden. Es gilt für die Offene, Inklusive Gesellschaft zu kämpfen, für unsere Werte. Für unsere Ziele. Und das müssen wir mit aller Kraft tun. Denn die Reaktionär*innen, die Pegidas, die AFD-Anhänger*innen dieses Landes, stehen gegen alles, für das wir seit unserer Gründung erfolgreich kämpfen.

In NRW haben wird das Teilhabe- und Integrationsgesetz verabschiedet, den bekenntnisorientierten Islamunterricht ermöglicht und den Integrationsplan zur Integration von Geflüchteten auf den Weg gebracht. Wir unterstützen die Kommunen mit Finanzen, Personal und Beratung. Wir wollen, dass Integration gelingt. Wir arbeiten an Lösungen in einem langen, aber lohnenden Prozess. Daran möchte ich gerne weiter mitwirken. Deshalb bewerbe ich mich um einen Listenplatz und bitte um euer Vertrauen.

Eure

Jutta Velte

Biografie

  • Studium der Kommunikations­wissenschaft, Biologie und Geographie, Autorin
  • 2002 - 2012 Fraktionsgeschäfts­führerin der Remscheider Grünen
  • seit 2004 Ratsmitglied in RS
  • seit 2009 stellvertr. Vorsitzende Schulausschusses RS
  • Integrationsrätin in RS
  • Mitglied der Arbeitsgruppe „Politische Personalentwicklung“ des Landesverbandes
  • Gründungsmitglied des AK Bergisch-Energisch der Bergischen Grünen
  • Mitarbeit in der LAG Migration und Flucht
  • Gründungsmitglied/ ehrenamtliche Aufsichtsrätin der Waldgenossenschaft Wald 2.0
  • Seit 2012, MDL, integrationspolitische Sprecherin, Sprecherin in der Enquete "Familienpolitik"

PDF

Download (pdf)