W-LTW-12 Sylvia Löhrmann

Liebe Freundinnen und Freunde,

im Mai 2017 wird darüber entschieden, ob das Industrieland Nr. 1 das Zukunftsland Nr. 1 wird. Ob aus dem Einwanderungsland das Integrationsland wird. Ob aus unserem Land das Land der Chancen und der Gerechtigkeit wird. Ob auch unsere Kinder noch saubere Luft, klares Wasser, gesunde Wälder erleben.

Hier bei uns wird die entscheidende Auseinandersetzung darüber geführt, ob Deutschland weiter verwaltet oder endlich gestaltet wird. Schon im Mai 2017 wird es darum gehen, ob sich unsere Republik zurück in die 50er Jahre entwickelt ob alle Erfolge, die wir Grüne gesellschaftspolitisch erreicht haben, rückabgewickelt werden. Oder ob es uns gelingt, unsere Errungenschaften gegen reaktionäre und populistische Kräfte zu verteidigen.

Ich möchte in keinem abgeschotteten Land leben – auf dem Weg in die Vergangenheit!

Ich will gemeinsam mit Euch in den nächsten Jahren dafür sorgen, dass wir weiterhin in einer freien, offenen und toleranten Gesellschaft leben. Dass alle Kinder gleiche Bildungschancen und einen guten Start ins Leben bekommen. Dass wir Ökologie und Ökonomie weiter zusammenbringen und so unsere Lebensgrundlagen und wirtschaftliche Zukunft sichern. Und dass wir dies alles gemeinsam mit den Menschen tun, ihnen zuhören, sie in unsere Entscheidungen einbeziehen.

Ich bin und bleibe mit Leib und Seele Nordrhein-Westfälin und bin tief in meinen Heimatregionen verwurzelt. Deshalb will ich die Politik der Landesregierung zur Stärkung der Kommunen fortsetzen und sie für die Zukunft fit machen. Auch die Integration der vielen zu uns Flüchtenden ist eine besondere Herausforderung. Nicht nur dafür brauchen wir GRÜNE auch in der Bundesregierung.

Daher bewerbe ich mich bei Euch als Spitzenkandidatin und um Platz 1 der Landesliste. Ich biete Euch mein Können und mein Engagement, meine Leidenschaft und meine Ausdauer an. Für ein gerechteres, freieres und ökologischeres Nordrhein-Westfalen. Dafür bitte ich um Euer Vertrauen.

Eure Sylvia Löhrmann

Biografie

1957 in Essen geboren lebe ich mit meinem Mann in Solingen. Dort war ich als Gesamtschullehrerin tätig, bis ich nach langjährigem Engagement im Solinger Rat 1995 Landtagsabgeordnete wurde. Von 1999 bis 2010 war ich Fraktionssprecherin bzw. -vorsitzende, 2010 habe ich die GRÜNEN als Spitzenkandidatin zurück in die Regierung geführt. Seitdem bin ich Ministerin für Schule und Weiterbildung und stellvertretende Ministerpräsidentin. 2013 wurde ich erstmals in den Parteirat gewählt und bin Länderratsdelegierte. Ich bin Mitglied der GEW und unterstütze regelmäßig Frauen- und Kultureinrichtungen.

PDF

Download (pdf)